Kreatives Helfen - Supervision

Viele waren schon einmal jung. Doch nicht viele waren schon einmal alt.
Afrikanisches Sprichwort

Supervisionstag im DomHaus

Die Supervisionstage Kreatives Helfen bieten Gelegenheit, das Handwerkszeug der Aufstellungsarbeit zu verfeinern und den Blick für

mögliche Interventionen zu schulen.

Es geht um das Erkennen und Einüben der für Aufstellungsarbeit strukturell und inhaltlich bedeutsamen Schwerpunkte, etwa den Verzicht auf Neugier,

um Fragetechnik, um den Ausgangspunkt und energetischen Verlauf einer Aufstellung, ihre Dynamik, um den günstigsten Abschluss, das Eingreifen und das Lassen, um das Deutlichmachen von systemischen Zusammenhängen und das Eröffnen neuer Felder mittels Prozessarbeit, um den innen gehörten Lösungssatz oder um das bewusste Nicht-Tun des Aufstellungsleitenden. 

Während der Supervisionstage Kreatives Helfen werden anhand konkreter eigener Fragestellungen und Aufstellungswünsche der FortbildungsteilnehmerInnen die für sie wichtigen Themen praktisch erfahrbar gemacht.

 

Zusätzlich werden Techniken vorgestellt und geübt, die sich auf das spezifische Arbeiten mit Traumatisierten beziehen. Die Kenntnisse aus den Theorieteilen der Fortbildung werden in konkrete therapeutische Vorgehensweisen umgesetzt, wie etwa das Beachten individueller Verarbeitungskapazitäten oder der verschiedenen Phasen der Auflösung von Trauma und es werden weitere körperorientierte Interventionsmöglichkeiten für Einzel- und Gruppenarbeit vorgestellt.

 

Es besteht Raum für das Aufstellen persönlicher und beruflicher Anliegen.

Anerkennung

Anerkennung als Fortbildung/Supervision

 

Zielgruppe

Für KollegInnen in Ausbildung und zur Supervision
BeraterInnen, TherapeutInnen
im sozialen oder pädagogischen Bereich Tätige

 

Ort

DomHaus Malchen

Dieburger Straße 11

64342 Seeheim-Jugenheim       Wegbeschreibung

Daten und Kosten

02. Juni 2019 im DomHaus Malchen

Supervisionstag "Kreatives Helfen":

Thema nach Bedarf

Teilnahme 125,-/100,- Euro für Teilnehmer im aktuellen Fortbildungsvertrag (optional, nicht in der Gesamtfortbildung enthalten)

 

22. September 2019 im Evangelischen Dekanat Darmstadt

Supervisionstag "Kreatives Helfen":

Intervention mit Ego States beim Stellen und der Einzelarbeit

Teilnahme 125,-/100,- Euro im Rahmen der Gesamtfortbildung

INTERVENTION MIT EGO-STATES

INTERVENTIONEN MIT EGO-STATES

An diesem Supervisionstag werde ich praktische Beispiele aufzeigen und Gelegenheit zum Üben bieten, wie wir unterschiedlichen Ich-Zuständen oder Ego-States, also aktivierbaren elementaren Persönlichkeitsanteilen und -mustern, begegnen können beim Stellen und in der Einzelarbeit.

 

Das Ziel ist dabei immer ein höherer innerer Zusammenhalt von unterschiedlichen Aspekten der Persönlichkeit, um Wachstum zu fördern, Beziehungsfähigkeit, Authentizität und natürlich Lebensfreude.

 

Ich werde die in den vorangegangenen Lehr- und Lernseminaren bereits angesprochenen Inhalte vertiefen, insbesondere das Trauma-Skills-Training nutzen für die Arbeit in Gruppen oder für die Einzelarbeit in Praxis oder Beratung. Das wird den Teilnehmenden mehr Sicherheit geben, wann welche Intervention sinnvoll eingesetzt werden kann.

 

zur Anmeldung

 

 

 

Bildnachweis: © michael schoner

Um die Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz: Weiterlesen …